Mastitis Umwelt
Definition || Auswirkungen|| Somatische Zellbestimmung - SCC|| Staphylococcus aureus - Strep agalactiae || Streptococcus dysgalactiae

Mastitis - Definition und Ursache

Die größte Bedrohung für Milchbauern

Entzogen aus einem Artikel von J.W. Schroeder, Milchkuhspezialist..
Anerkannt von des nationalen Mastitisgremiums.

DEFINITION - Was ist Mastitis?
Entzündungen der Milchdrüsen bei Milchkühen, Schafen und Ziegen während des Laktieren. Verursacht durch Mikroorganismen, in der Regel Bakterien die durch die Euter in das Tier gelangen, sich vervielfältigen und Gifte Produzieren die schädlich für die Euter des Tieres sind. Es ist sinnvoll zu bedenken das 3 Hauptfaktoren in dieser Krankheit ausschlaggebend sind:

  • Der Mikroorganisum als verursachender Eindringling
  • Das Tier als Wirt
  • Die Umwelt, die beide Beeinflußen kann, den Wirt und den Eindingling
  • AUSWIRKUNGEN

  • Erhöhter Puls
  • Apetittlosigkeit
  • Dehydration
  • Depression
  • Gegebenenfalls Tod des Tieres
  • Somatische Zellbestimmung - SCC

  • Erhöhte Zellanzahl, Leukozyten (Normale Milch hat weniger als 200.000 Weiße Blutkörperchen pro Millimeter der Milch).

  • Indikation von Euterentzündung

  • Milchtank SCC gibt auskunft über Sub-Klinischen Mastitisgrad mit Milchverlust
  • Sub-Klinische Mastitis

  • Keine sichtbaren Anzeichen, Erhöte Leukozyten (SCC) der Milch. Ein Abstrich der Milch in einer Petrischale wird Bakterien nachweisen. Verursacht den größten Finanziellen Verlust für Molkereien durch eine verminderte Milchproduktion. Auf jeden Klinischen Fall der Mastitis kommen 15 bis 40 Sub-Klinische Fälle.

  • Klinische Mastitis

  • Sichtbare Anzeichen der Mastitis sind leichte Anzeichen von Flocken oder Klumpen in der Milch oder eine leichte Schwellung der infizierten Bereichs. Ernste Anzeichen wie abnormale Secrete, geschwollene, heiße Euter, mögliches Fieber, Dehydration and Depressionen, Tot kann vorkommen.

    Staphylococcus aureus - Strep agalactiae

    CONTAGIOUS PATHOGENS
    von Robert J. Harmon, Universität von Kentucky, Lexington/Kentucky

    Staphylococcus aureus und Strep agalactiae sind die bekannten Mastitiskrankheitserreger. Die Hauptzufluchtspunkte für diese Erreger sind infizierte Euter. Die Infektion verbeitet bei Kühen oder Unterkünften während the Melkvorgangs durch verseuchte Melkanlagen, Hände des Melkers, seine Kleidung oder Schwämme die verwendet werden um die Tiere zu waschen oder zu trocknen. Infektionen neigen Chronisch zu werden und Sub-Klinische sogar in regelmäßigen Zeiten aufzutretten.

    Streptococcus dysgalactiae
    Streptococcus dysgalactiae ist hauptsächlich als ein Umweltkrankheitserreger bekannt. Er kann aber ebenso die Charakteristiken eines Ansteckendes Organismus haben, da er sich von Kuh zu Kuh verbreited. Dieser Krankheitserreger ist generell verantwortlich für das eintauchen in die Zitzen und für die Zitzenaustrocknungs Therapie, aber neue Infektionen können in der Herde auftreten auch wenn keine anderen Infektionen der Zitzen durch diesen Organismus verursacht werden. Corynebacterium bovis ist ein nebensächlicher Krankheitserreger. Das Hauptreservoir ist der Infizierte Euter oder die Leitungsröhren der Zitzen. Dieser Organismus verbreited sich Rapide von Kuh zu Kuh durch das Fehlen der entsprechenden Zitzenbehandlung. Infektionen durch C-bovis verursachen nur mäßige Entzündung mit einer außergewöhnlichen Somatischen Zellbestimmung SCC.

    Infektionen sind nicht regelmäßig der Hauptgrund von einer erhöhten Somatischen Zellbestimmung SCC, Clinical mastitis, Markierte strukturelle Änderungen, oder eine dramatische Senkung der Milchproduktion. Mycoplasma Spezies sind Ansteckende Krankheitserreger die selten in einigen Gebieten sind. Mycoplasma bovis einer der an meistenen verbreiteten Arten verursacht wahrscheinlich die schwersten Probleme. Einge Charactertika von Mycoplasma Mastitis schließt einen Plötzlichen Anfang und eine rapide Verbeitung in der Herde ein. Diese Zeichnet eine Reduzierung in der Milchproduktion und dem Widerstand der Behandlung. Veterinaire hilfe ist Empfehlnswert für die Diagnose und Kontrolle von Mycoplasma Mastitis, weil Spezielle Bakterienkulturen Versuche für die Diagnose notwendig sind.